zwinger3 Kinder- und Jugendtheater

 


 

Unsere Vorstellungstermine finden Sie unter Spielplan                  

Aktuelles:

Neues Workshopformat BEWEGUNGSMELDER

Die theaterpädagogische Arbeit ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Angebots. Neben spielerischen Vor- und Nachbereitungen aller Inszenierungen und den laufenden Theaterclubs für Kinder und Jugendliche gehören Workshops zum festen Programm. Neu seit dieser Spielzeit ist das Workshopformat BEWEGUNGSMELDER, für alle ab 7.

Im Zentrum dieses Workshops in Bewegungsimprovisation stehen Alltagsbewegungen und alltägliche Verhaltensweisen. Mit den Mitteln des Tanzes werden Bewegungsroutinen zunächst verfremdet, um die Teilnehmer in ein bewusstes Spiel mit ihnen zu führen – Bausteine des Spiels sind dabei nicht nur Bewegungen, sondern auch Gesten, Haltungen, Objekte, Texte sowie Geschichten und deren Interpretation.

Der Workshop für Gruppen endet mit einem anschließenden Blick hinter die ZWINGER3-Kulissen.

Aktuelle Termine: 05. & 24.11., 08.12.2009, 10.00 bis 12.00 Uhr

Informationen und Buchung im zwinger3 unter 06221.5835460


Unsere nächste Wiederaufnahme:

Sonntag, 08.11., 15 Uhr

Anne Frank Tagebuch

Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler
Autorisiert von Otto H. Frank, Heidelberger Fassung, für alle ab 12

Rund um den Gedenktag 9. November zeigt das Kinder- und Jugendtheater noch einmal die erfolgreiche Inszenierung ANNE FRANK TAGEBUCH, die sich auch als Beitrag zum Gedenken an die Opfer des Natio-nalsozialismus versteht. In der Heidelberger Fassung lernen die Zuschauer die lebensfrohe Anne Frank als freies Mädchen kennen. Unbekümmert fährt sie Fahrrad, plaudert gerade noch fröhlich über Klassenkame-raden und Geburtstagsgeschenke – als die politische Lage die Familie zwingt, sich zu verstecken. Plötzlich wird Anne aus ihrem Alltag gerissen, muss mit den anderen Schutzsuchenden auf engstem Raum leben und immer leise sein. In dieser schrecklichen Zeit voller Angst und Aufbegehren wird das Tagebuch dem Mädchen zur Herzensfreundin und einzigen Vertrauten.

Seit der Premiere 2003 hat die Inszenierung von Annette Büschelberger vielen Schülern und Erwachsenen das bewegende Zeitdokument der jungen Anne Frank nahe gebracht. Die Schauspielerin Sigrid Meßner, bis 08/09 festes Ensemblemitglied am ZWINGER3, kehrt in dieser Spielzeit nun als Gast für die letzten sechs Vorstellungen ihres Solos zurück.

Weitere Termine: 10. & 11.11., 10 Uhr, 12.11., 19 Uhr

Karten an der Theaterkasse, Tel. 06221.5820000


Unsere nächste Premiere:

Sonntag, 22.11., 15 Uhr

Weihnachtsmärchen im OPERNZELT

Nussknacker & Mausekönig  

Von Marc Gruppe nach E. T. A. Hoffmann, für alle ab 6

Karten an der Theaterkasse, Tel. 06221.5820000

 

Großer Erfolg für Hans im Glück!  

HANS IM GLÜCKDer ZWINGER3 war überfüllt, als Sopranistin Maraile Lichdi und die Hausherrin des Kinder- und Jugendtheaters Annette Büschelberger gemeinsam Hans ins Glück führten. Die Umsetzung des Grimm'schen Märchens in dieser ungewöhnlichen Besetzung kam an - Riesenbeifall, Bravos und Getrampel von Groß und Klein.

Nächste Vorstellung: Sonntag, 01.11., 15 Uhr

 

Spielzeit 09_10

Mut zur Freiheit

Liebe Freunde des zwinger3, hochverehrtes Publikum,

Mut zur Freiheit! Wir alle sehnen uns danach, freilich oft vergeblich. Von anderen erwarten wir den Mut, uns mehr Freiheit(en) zu gewähren, während wir in mancher Situation schon von der Freiheit, aus allen erdenklichen Möglichkeiten die beste zu wählen, überfordert sind! Frei nach Karl Valentin könnte man also sagen: Freiheit ist ein hohes Gut, macht aber viel Arbeit.

Das erleben auch Kinder und Jugendliche, zu deren Entwicklung ganz wesentlich gehört, sich Freiheiten zu nehmen und Freiräume zu erobern. Dazu brauchen sie Mut – und Theater! Denn Theater kann und will beides: Der Phantasie Mut machen und Freiraum schaffen für eigene Gedanken. Dafür stehen unsere Inszenierungen und theaterpädagogischen Angebote ebenso wie die Schülertheatertage, die in dieser Spielzeit ihr 25-jähriges Bestehen feiern!

Blindgänger beleuchtet auf eindringliche Weise, dass die Freiheit, zu gehen, wohin man will, nicht selbstverständlich und Mut immer auch eine Frage der Sichtweise ist. Meine Mutter Medea nimmt sich die künstlerische Freiheit, die antike Geschichte aus dem Blickwinkel der Kinder zu erzählen. Diese Inszenierung ist der Heidelberger Beitrag zum ETC-Projekt Young Europe in Kooperation mit der Comédie de Genève. Unbeschwert und frei wandelt Hans im Glück durch seine Welt, ohne sich mit Besitz zu belasten. In einer Zeit, in der ernsthaft nach einer Alternative zum rein materialistischen Weltbild gesucht werden muss, erscheint das altbekannte Märchen plötzlich in einem neuen Licht. Nussknacker & Mausekönig, E. T. A. Hoffmanns leidenschaftliches Plädoyer für die Fantasie, verlangt der jungen Heldin eine Menge Mut ab. Ein stimmungsvolles, herrlich schräges Weihnachtsmärchen mit einer eindeutigen Botschaft: Freiheit für den Nussknacker! In Frühlings Erwachen! (live fast – die young) sorgt jugendlicher Freiheitsdrang und der (Über-)Mut, eigene Wege zu gehen, für Konfliktstoff – und zu guter Letzt entsteht unsere Freilicht-Fassung von Alice Im Wunderland recht frei nach Lewis Carroll.

So freuen wir uns auf viele Begegnungen im zwinger3 und zu Weihnachten auch im OPERNZELT und wünschen Ihnen, Euch und uns im Sinne des schönen Schillerschen Satzes vom Menschen, der nur da ganz ist, wo er spielt, für die kommende Spielzeit den Mut und die Freiheit, ganz Mensch zu sein!


Annette Büschelberger, Leiterin & Valerie Laubenheimer, Dramaturgin

                             

Wiederaufnahmen 09_10: 




   Foto: Walzl

Picknick im Felde von Fernando Arrabal

"... eine rundum geglückte schwarzhumorige Inszenierung und ein großer Premierenerfolg, der zeigt, wie sinnlos Töten auf Befehl ist und wie schnell das verordnete Feindbild ins Wanken gerät ..." RNZ

 


   Foto: Kaesler

Odysseus' Sohn von Lee Beagley und Anna Siegrot nach Homer, Uraufführung

"... Das reiche antike Figurenarsenal versammelt sich auf der Bühne des zwinger3, und tritt einer nicht leibhaftig auf, so wird wenigstens von ihm geredet. Was nicht darstellbar erscheint, gewinnt dann in der Phantasie Gestalt – dank dem Einsatz der acht Heidelberger Darsteller, die mit ungeheurer Energie, Spielfreude und kraftvoller Körpersprache in die Götter- und Menschenwelt von Homers Odyssee entführen und dabei in 31 (!) Charaktere schlüpfen. Zwar können einige Vorkenntnisse nicht schaden, doch schon aufgeweckte Kinder ab zehn Jahren haben, wie die erfolgreiche Premiere der Uraufführung bewies, viel Spaß am temperamentvoll-witzigen Spiel der engagierten Akteure. Nach zweieinhalb Stunden (inklusive Pause) wurde anhaltend geklatscht und mit den Füßen getrampelt ..." RNZ

 


    Foto: Kaesler

Der Kern von Michael Schwyter nach dem Bilderbuch von Isabel Pin, Uraufführung

" ... Michael Schwyter hat dem Kinderbuch der Französin Isabel Pin in seiner Inszenierung bilderschöne und spannende 50 Minuten Theaterspiel beschert. Und das liegt zum größten Teil am pointierten Spiel mit den herrlich grotesk dreinschauenden Käferfiguren. Kerstin Ohlendorf und Carla Weingarten geben ein eindrückliches Beispiel für großes Figurentheater. ..."  Mannheimer Morgen

Weitere Wiederaufnahmen unter Premierenübersicht!

 


Mut zur Freiheit
Spielzeit 09_10 im zwinger3

Durch Klicken auf das Plakat kann man den zwinger3-Spielplan November/Dezember als PDF herunterladen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
  

 Drucken