Freundeskreis des Theaters
und Philharmonischen Orchesters

  Drucken    Beitrittsformular zum Freundeskreis 

Aktuelle Termine:

Am 16.10.2008 findet um 19.00 Uhr die jährliche Vollversammlung des Freundeskreises statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich über die aktuellen Angelegenheiten des Freundeskreises zu informieren und das Rahmenprogramm des Theaters zu genießen.

25.10., 11.15 - ca. 12.45, Foyer
Freundeskreis-Probe zu Phaedra
Anmeldung unter 06202.77991 

04.11., 18.45 - ca. 20.30, zwinger1
Freundeskreis-Probe zu Lilly Link
Beim HEIDELBERGER STÜCKEMARKT 08 gewann Autor Philipp Löhle den Autorenpreis für dieses außergewöhnliche Werk. Seit dieser Spielzeit ist er Hausautor am Maxim Gorki Theater Berlin und ist
Nachwuchsautor des Jahres 2008. Erleben Sie, wie ein zugleich trauriges wie auch komisches Stück eines großen Nachwuchstalents auf die Bühne gebracht wird.

24.11., 20.00 - ca. 21.30, Foyer Städtische Bühne
Freundeskreis-Talk 21
Chorleiter Jan Schweiger beantwortet Fragen von Gabriele Wiedemann. Der aus Salzburg stammende Chorleiter
hat bei uns sein erstes Engagement. Er leitet Hauschor, Kinder- und Extrachor mit außergewöhnlicher Souveränität und viel Humor. Was hat ihn bewogen, nach Heidelberg zu kommen, wie findet man sich als 27-jähriger so schnell in diese leitende Rolle ein und was sind seine Zukunftspläne für unseren Chor?

Freundeskreis aktiv für Theater und Orchester
Über 330 Mitglieder hat der Freundeskreis des Theaters und Philharmonischen Orchesters seit der Gründung im Oktober 2005 gewinnen können. Er spiegelt damit den beispiellosen Aufschwung wider, den das Theater in den vergangenen Jahren erlebt hat und der auf die gesamte Stadt ausstrahlt.

Der Freundeskreis hat sich zum Ziel gesetzt, wichtige Produktionen zu fördern, die ohne seine Unterstützung nicht in solchem Maße zu realisieren wären, beispielsweise mit der Anschubfinanzierung der Uraufführung der Kinderoper Pinienkerne wachsen nicht in Tüten oder durch die Anschaffung von Instrumenten für die Band des Schauspiels, zu erleben in der erfolgreichen Produktion The Times They Are A-Changin’. Wir haben das weit über die Landesgrenzen hinaus beachtete Projekt Das Neue Wunderhorn gefördert, auch an die kleinen Zuschauer gedacht und Sitzkissen für sie angeschafft. Ein Schwerpunkt unserer Förderung ist die Unterstützung von jungen Autoren. Im Rahmen des renommierten HEIDELBERGER STÜCKEMARKTS laden wir die  eilnehmenden Autoren und jungen Regisseure zu einem 10-tägigen Aufenthalt in Heidelberg ein und finanzieren den vom Publikum vergebenen Preis des Freundeskreises. In der bevorstehenden schwierigen Sanierungsphase begleiten wir unser Theater und werben für eine optimale Erneuerung, die dem Theater verbesserte Arbeits-bedingungen und uns Zuschauern wesentlich verbesserte Hör- und Sichtbedingungen schafft.

Exklusiv für unsere Mitglieder veranstalten wir einmal monatlich unsere Talks, bei denen Mitarbeiter des Theaters vorgestellt werden und die in lockerer Runde bei einem Glas Wein enden. Ebenfalls monatlich lädt das Theater zum Probenbesuch ein, der nur für unsere Mitglieder zugänglich ist. Ob Oper, Schauspiel oder Orchesterprobe, bei vielen Neuproduktionen haben unsere Mitglieder Gelegenheit, bei der Entstehung dabei zu sein.

Einen ganz handfesten Vorteil haben die Mitglieder auch bei der Möglichkeit, fünf Tage vor dem offiziellen Beginn des Kartenverkaufs vom Vorkaufsrecht zu profitieren.
Wenn auch Sie ein „Freund des Theaters und  Philharmonischen Orchesters“ werden wollen und nicht nur das Theater unterstützen, sondern auch von den Vorteilen profitieren möchten, dann finden Sie unsere Anmeldeformulare und Informationsflyer an der Theaterkasse.
Wir freuen uns auf Sie!

Durch Leistung und Engagement glänzend: Michael Schwyter und Cédric Pintarelli -
Erstmals Preis des Heidelberger Theaterfreundeskreises für junge Bühnenkünstler verliehen
Am Montagabend wurde zum ersten Mal am Heidelberger Theater der „Preis des Freundeskreises für junge Künstler“, gestiftet von Prof. Dr. Rainer Holm-Hadulla, verliehen. Gleich zwei Preisträger wurden vom Vorstand des Freundeskreises für den mit jeweils 1 000 Euro dotierten Preis ausgewählt und vom Vorsitzenden Dr. Jobst Wellensiek ausgezeichnet.

Wenn auch Sie unsere Arbeit durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten, füllen Sie einfach Ihr Beitrittsformular aus, das Sie hier herunterladen können. Bitte senden Sie es unterschrieben an folgende Adresse:

Freundeskreis des Theaters und Philharmonischen Orchesters der Stadt Heidelberg
Herrn Dr. Jobst Wellensiek
Blumenstraße 17
69115 Heidelberg

Vorstand des Freundeskreises des Theaters und Philharmonischen Orchesters der Stadt Heidelberg

Vorsitzender
: Dr. Jobst Wellensiek (Rechtsanwalt)
Stellvertreter: Dr. Annette Trabold (Sprachwissenschaftlerin)
Prof. Dr. Rainer Holm-Hadulla (Psychotherapeut)
Schatzmeister: Wolf Meng (Finanzkaufmann)
Schriftführer: Dr. Jörg Moritz Heil (Assistenzarzt)
Beisitzer: Michael Eckert (Rechtsanwalt)
Margit Nissen (Stadträtin)
Adriana Nuneva (Senior Vice President Global Marketing bei Heidelberger Druckmaschinen)
Gabriele Wiedemann (Schulleiterin)

Mitgliederbeauftragte: Gabriele Wiedemann 

Bedeutende Persönlichkeiten der Stadt wählte der Vorstand des Freundeskreises in sein Kuratorium, das ihn in seiner Arbeit beraten wird. Neben dem Sitzungspräsidenten der Perkeo-Gesellschaft Thomas Barth, der gerade auf der Städtischen Bühne zu erleben war, wurden der Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner, die Musikwissenschaftlerin und Prorektorin der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Silke Leopold, die Schauspielerin, Regisseurin und ehemalige Gemeinderätin Dorothea Paschen, der Staatssekretär Michael Sieber, der Theaterpädagoge Christian Verhoeven, der ehemaligen Heidelberger Generalmusikdirektor Mario Venzago und der geschäftsführende Vorsitzende des Bachchores Heidelberg, Prof. Dr. Arnold Werner-Jensen, ins Kuratorium berufen. Intendant Peter Spuhler und Generalmusikdirektor Cornelius Meister sind laut der Satzung natürliche Mitglieder des Kuratoriums, das von Peter Spuhler geführt wird.



 

Freundeskreis-Tisch

      Der Treffpunkt des Freundeskreises 
      in der Städtischen Bühne: Der 
      Leuchttisch des Tübinger Künstlers
      Stephan Potengowski

      Von links: Staatssekretär Michael 
      Sieber, Mitglied des Kuratoriums;
      Prof. Dr. Arnold Werner-Jensen, 
      Mitglied des Kuratoriums; Dr. Karin
      Werner-Jensen; Margit Meng;
      Dr. Annette Trabold, stellvertretende
      Vorsitzende; Wolf Meng, 
      Schatzmeister; Stephan Potengowski;
      Peter Spuhler, Intendant,
      Vorsitzender des Kuratoriums;
      Michael Eckert, Beisitzer des
      Vorstandes; Harald Schmidt;
      Christiane Schmidt-Sielaff;
      Gabriele Wiedemann, Beisitzerin des
      Vorstandes

 

 

 Drucken    Beitrittsformular zum Freundeskreis